TG jetzt auch bei Facebook

Um den Austausch der Mitglieder zwischen den Treffen leichter zu gestalten, habe ich heute eine Gruppe bei Facebook eingerichtet.

Die Nutzung ist selbstverständlich freiwillig, auf die Inhalte der Gruppe kann nur von unseren Mitgliedern zugegriffen werden. Für die Aufnahme in die Gruppe bitte ich, die vom System automatisch gestellten Fragen zu beantworten.

Ihr 1. Vorsitzender

Werbeanzeigen

CH-53 unterstützt bei der Waldbrandbekämpfung

Gegenwärtig sind zwei CH-53 im Einsatz, um einen Waldbrand vor den Toren von Berlin zu bekämpfen.

Mehr dazu finden Sie auf den Seiten der Luftwaffe.

Lohr am Main 2019

Liebe Kameraden und Freunde,

Lohr war auch in diesem Jahr wieder eine Reise wert. Bei traumhaftem Wetter war das Treffen der Gemeinschaft deutscher Transportflieger wieder einmal eine rundherum gelungene Veranstaltung.

Knapp 90 Teilnehmer kamen in die gemütliche Stadt am Main. Freitag Abend ist traditionell offen – sowohl der Beginn, insbesondere aber das Ende. Das Wiedersehen mit den Kameraden wird auf jeden Fall immer ordentlich gefeiert.

Am Samstag erfuhren wir Neues über den A400M, der sich inzwischen zu einem verlässlichen Lufttransportmittel entwickelt hat.

Im Anschluss war das Gedenken am Spessartkreuz, der Absturzstelle der Transall. Wie jedes Jahr hat sich die Feuerwehr Rodenbach wieder viel Mühe gemacht, uns mit Kaffee und Kuchen zu versorgen.

Am Abend fand das Gedenken am Ehrenmal der Transportflieger an der Stadtmauer statt. Oberst Draken, Referatsleiter im Kommando Luftwaffe hielt eine hervorragende Rede.

Im Anschluss ging es zunächst ins Pfarrheim, wo das Abendessen serviert wurde und anschließend weiter in die Altstadt, um den Abend ausklingen zu lassen.

Den Abschluss macht traditionell ein Platzkonzert der Stadtkapelle Lohr am Sonntag morgen, das sich wunderbar auf der Terrasse einer der gemütlichen Gaststätten der Stadt erleben lässt.

Ich freue mich bereits auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr, da wird das Treffen vom 19. – 21. Juni stattfinden.

Ihr 1. Vorsitzender

Biwak des Lufttransports

Das Lufttransportgeschwader 62 richtet auch dieses Jahr wieder das Biwak des Lufttransports in Wunstorf aus. Alle Mitglieder der Traditionsgemeinschaft sind herzlich eingeladen.

Die Veranstaltung findet am 29. August 2019 ab 15:00 am Kasino in Wunstorf statt.

Für Interessenten ist die Einladung sowie die Anmeldekarte beigefügt, bitte melden Sie sich selbständig an.

Beste Grüße,
der 1. Vorsitzende

biwak-2019-e-mail.pdf

biwak-2019-postkarte.pdf

Rotorblatt feiert 25jähriges Jubiläum

Am Wochenende 14. – 15. September 2019 feiert die Rotorblatt ihr 25jähriges Jubiläum. Der Verlag lädt zur Feier des Events zu einem Heli-Branchentreff nach Ahlen (Westf.).

Alle Details zur Veranstaltung finden Sie auf 25jahre.rotorblatt.de. Am Abend des 14. September wird eine feierliche Veranstaltung mit Buffet, Unterhaltungsprogramm und Rotorblatt Party organisiert.

Für die Veranstaltung ist ein Unkostenbeitrag von 25€ zu entrichten. Mitglieder der Traditionsgemeinschaft erhalten die Tickets bei Anmeldung über mich mit 10% Rabatt. Falls Sie dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, bitte ich um eine Nachricht an den 1. Vorsitzenden bis 01. September 2019. Ich werde die Tickets dann zentral für alle Teilnehmer der TG HubLw erwerben und verteilen.

Ihr
1. Vorsitzender

COUGAR erstrahlt in neuem Glanz

Am 15.04.2019 war es endlich soweit – der Hubschrauber 82+02 konnte in neuem Glanz der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Das Design der Lackierung wurde hierbei an die Flugzeuge der Flugbereitschaft angepasst. So ist nun weithin erkennbar, dass Repräsentant*innen der Bundesrepublik Deutschland befördert werden. Zurückzuführen ist die Idee auf eine Initiative des ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau, dessen Wunsch es war, dass allseits erkennbar ist, „dass hier ein politischer Vertreter Deutschlands kommt“.

Da im Rahmen der turnusmäßigen Inspektion bei Airbus Helicopters in Kassel eine Neulackierung notwendig wurde, konnte der erste Hubschrauber der Luftbereitschaft Tegel nun in ein neues Gewand gehüllt werden.

Auf weiß lackiertem Untergrund prangt der Schriftzug „Bundesrepublik Deutschland“ auf dem Rumpf. Ein schwarz – rot – gold geschwungener Streifen ziert das Äußere, das Eiserne Kreuz sowie die Luftfahrzeugkennung auf der Fahrwerksgondel identifizieren einen Hubschrauber der Deutschen Luftwaffe.

Die verbleibenden Hubschrauber werden in diesem und im nächsten Jahr ebenfalls neu lackiert.

Für mehr Infos empfehlen wir folgende Artikel auf Luftwaffe.de:

Cougar erstrahlt jetzt in Regierungsfarben

Leidenschaft für die Farbe – der „Lackierpapst“ der Luftwaffe